Dr. phil. Karoline Spelsberg-Papazoglou

 

Bildungsforschung & Bildungsphilosophie

Higher Education & Philosophy of Education

 

_Wissenschaftliche Leiterin Institut für Lebenslanges Lernen, Folkwang Universität der Künste

_Rektoratsbeauftragte Gender- und Diversity Management, Folkwang Universität der Künste

_Gastprofessorin Chongqing University, VRC

 

Veröffentlichungen I Publications

Bücher (Books)
 

 

Herausgeberin (editor)

 

 

Aufsätze (Journal articles, book sections, etc.)

 

Von mir verfasste Artikel sind weitgehend online abzurufen. Bei Interesse an den weiteren Texten bitte ich um eine kurze E-Mail (spelsberg@folkwang-uni.de).

Most of my articles are published online. If you are interested in the other ones please send me an e-mail (spelsberg-papazoglou@folkwang-uni.de).

 

  • K. Spelsberg-Papazoglou, Johannes Wildt, Beatrix Wildt (2017): Aspekte forschenden und reflexiven Lernens im Rahmen von Kunst und Wissenschaft. Überlegungen zu einem Projekt im Bereich der Optionalen Studien an der Folkwang Universität der Künste. In: M. Kaufmann, A. Satilmis & H. Mieg (Hg.): Forschendes Lernen in den Geisteswissenschaften, Springer VS Verlag (double blind reviews), in Druck.
  • K. Spelsberg-Papazoglou (2016): Der studentischen Vielfalt gerecht werden: Didaktische Ausgestaltungsmöglichkeiten zentraler Kernaktivitäten in einem E-Portfolio. In: I. Ebbers & B. Halbfas (Hg.): Diversitatis - Zeitschrift für Diversitätsforschung und -management, Heft 1, Budrich Verlag, S. 10-32 (double blind reviews).
  • K. Spelsberg-Papazoglou (2016): Diversität in Studium und Lehre. In: B. Szczyrba, T. van Treeck, B. Wildt & J. Wildt (Hg.): Coaching (in) Diversity, Springer VS Verlag, S. 29-45 (double blind reviews).
  • K. Spelsberg-Papazoglou (2016): Die Diversität der Studierenden sichtbar machen: Möglichkeiten der Kompetenzdokumentation fern einer Homogenisierungslogik. In: K. Spelsberg-Papazoglou (Hg.): Gender und Diversity - Die Perspektiven verbinden, LIT-Verlag, S. 56-70.
  • S. Schmidt & K. Spelsberg-Papazoglou (2016): Kulturveränderungen in den Blick nehmen: Eine sozialwissenschaftliche Netzwerkanalyse zur Erfassung der Umsetzungsgüte der Prozesse im Kontext eines Diversity-Audits. In: K. Spelsberg-Papazoglou (Hg.): Gender und Diversity - Die Perspektiven verbinden, LIT-Verlag, S. 136-159.
  • K. Spelsberg (2015): Einführung "Kunst und Musik". Veröffentlichung im Nachgang zur Tagung "Teaching is Touching the Future - Academic teaching within and across disciplines", In: H. Schelhowe, M. Schaumburg & J. Jasper (Hg.), UniversitätsVerlag Webler, S. 230-231.
  • K. Spelsberg (2014): Interkulturelle Öffnung von Hochschulen: Vielfalt als Chance, beteiligte Expertin. BAMF (Hg.)
  • K. Spelsberg (2014): Gestaltungsprinzipien als Grundlage für eine differenzierte Aufgabenkultur. In: B. Berendt et al. (Hg.): Basisjournal NHHL, Raabe Verlag, S. 191-216 (double blind reviews).
  • K. Spelsberg (2014): Der Vielfalt gerecht werden: Unterschiede und Gemeinsamkeiten im Lernhandeln von Studierenden. In: R. Krempkow et al. (Hg.): Diversity Management und Diversität in der Wissenschaft, UniversitätsVerlag Webler, S. 139-162.
  • K. Spelsberg (2013): Was ist unter Diversität zu verstehen? Versuch einer Begriffsbestimmung als Beitrag zur Qualitätsentwicklung in der Lehre. In: K. Spelsberg (Hg.): Einsichten und Aussichten - ein interdisziplinärer Auftakt, LIT-Verlag, S. 106-117.
  • K. Spelsberg (2013): Gerechtigkeit: Aspekte eines philosophischen Paradigmas als Grundlage für ein umfassendes Diversity Management. In: K. Spelsberg (Hg.): Einsichten und Aussichten - ein interdisziplinärer Auftakt, LIT-Verlag, S. 263-277.
  • K. Spelsberg (2013): Diversität und neue Medien als didaktisches Prinzip: Einsatz eines E-Learning Tools im Rahmen eines interkulturellen Mentorings. In: Hochschuldidaktischer Blog des Fortbildungszentrums Hochschullehre (FBZHL), Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg.
  • S. Heinemann & K. Spelsberg (2013): Moderne Management-Anforderungen und akademische Grundleistungen: Eine förderliche Allianz für ein umfassendes Diversity Management. In: R. Ambrosy et al. (Hg.): Hochschulmanagement (HM), UniversitätsVerlagWebler, S. 51-56 (double blind reviews).
  • K. Spelsberg (2013): Der studentischen Vielfalt didaktisch gerecht werden: Handlungsempfehlungen für eine differenzierte Aufgabenkultur. In: B. Berendt et al. (Hg.): Neues Handbuch Hochschullehre 58, Raabe Verlag, S. 1-31 (double blind reviews).
  • K. Spelsberg (2012): Diversität als hochschuldidaktisches Prinzip: Ein Praxisbeispiel zur Internationalisierung der Hochschullehre an der Folkwang Universität der Künste. In: HRK (Hg.): Chancen erkennen - Vielfalt gestalten, S. 15-17.
  • K. Spelsberg (2012): Rahmenplan für die Bereiche Gender und Diversity Management an der Folkwang Universität der Künste (Gleichstellungsplan), 20 Seiten.
  • B. Jorzik, S. Klöckner & K. Spelsberg (2011): Qualitätsentwicklung in der Lehre unter Diversityaspekten. In: R. Bendl (Hg.): Diversitas - Zeitschrift für Managing Diversity und Diversity Studies, Heft 3, S. 33-40 (double blind reviews).
  • K. Spelsberg (2010): Diversität und neue Medien als didaktisches Prinzip. In: J. Wildt und I. Jahnke (Hg.): Fachbezogene und fachübergreifende Hochschuldidaktik. Zeitschrift für Hochschulentwicklung, Jg. 5 /Nr. 2, S. 25-46 (double blind reviews).
  • K. Spelsberg (2008): Theodor Taggers Auswahlausgabe Grösse und Nichtigkeit des Menschen von Blaise Pascal: Ausdruck der existenziellen Betroffenheit des Selbst. In: MEMORIA Bd. 10 Ferdinand Bruckner (1891-1958). Gesamtherausgeber H.-G. Roloff, Weidler Verlag, S. 75-98.
  • K. Spelsberg (2007): Er erfährt es ja auf seinem Leib. Körper, Schrift und Gedächtnis in Franz Kafkas "In der Strafkolonie". In: C. Schlicht (Hg.): Erzählen – Erinnern. Autoren im Kontext, Karl Maria Laufen Verlag, S. 32-44.
Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Karoline Spelsberg-Papazoglou 2017 Impressum Karoline Spelsberg-Papazoglou http://www.karolinespelsberg.de Inhaltlich Verantwortliche gemäß § 10 Absatz 3 MDStV: Karoline Spelsberg. Haftungshinweis: Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehme ich keine Haftung für die Inhalte externer Links. Für den Inhalt der verlinkten Seiten sind ausschließlich deren Betreiber_innen verantwortlich.